Hühners Eier

 

 

  

 

 

 Viele Freunde und Kollegen genießen unsere Zwerg-Huhneier. Und der ein oder andere fragt sich vielleicht von wem das Ei ist das er gerade verspeist. Darum diese Unterseite auf der ich die Eier den einzelnen Hennen zuordne .... oder es doch wenigstens versuche.

 

 

 

 

 

Bei diesen Eiern bin ich mir absolut sicher von wem sie sind.

Denn ich habe beim Legen so zusagen zugeschaut.

 

 

von links nach rechts:

Tilli, Roberta, keine Ahnung und Olga

  

 

 

Das sind Eier von Lilli .... in türkis weil halt Grünlegerin ..... und von Pauline.

 

 

     

 

 

 

Das sind die Eier von Anna und Alma. Annas rechts und Almas links ..... ein wenig größer. 


   

 

 

Dieses Ei ist von Hedwig. Sie sitzt seit zwei Wochen bei uns im Haus weil sie kaum noch frisst. Nun hat sie sich so weit erholt dass sie wieder Eier legt und dieses hier wurde am 8. September 2015 sozusagen hausgemacht :)

 

   

 

 

Das linke dunklere ist Trudes erstes Ei. Ob es ihr aller erstes Ei war weiß ich nicht. Aber es ist das erste das sie bei uns gelegt hat. Und es ist für eine Zwerg-Welsummer-Henne noch recht klein. Das hellere rechte Ei ist im Vergelich dazu von Irmchen ..... einer Zwerg-Wyandotte. Trude war gerade drei Tage bei uns und hat das Ei mitten in ihr kleines Gehege gelegt. Ich hatte ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, dass sie überhaupt schon Eier legt. Ich dachte eigentlich dafür ist sie noch zu jung. Aber offenbar habe ich mich da geirrt.

 

  

Das sind die Eier von Lilli und Greta und rechts außen von Walburga.

 

 

links zwei Eier von noch namenlosen Zwerg-Seidenhühnern

dann kommen Walburga und ganz rechts Winifred

 

  

Frida, Kunigunde und Hilde

 

 

Elfriede    

             Elfriede und Hilde und Valerie

 

 

Emelie, Iles ...... und Irmchen .... oder umgekehrt

 

 

 

 

Bei diesen Eiern hier ist es mir nicht so ganz klar, wer sie gemacht hat. Ich kann nur raten. Wenn die Damen alle gemeinsam in ein Legenest produzieren, ist es nicht so ganz leicht die Eier zuzuordnen.

 

 

Emelie, Pauline, Hilde und Leni

 

 

 

 

Valerie, Henriette,  Frida und Luci    

    

 

 

 

Ottilie, Henriette, Frida, Kunigunde und Luci und ...... öööhm ...... Robert ?

 

 

 

 

Emilie, Henriette, Evelin, Hulda, Leni und Elfriede

  

 

 

 

 

So etwas kommt gelegentlich vor: Ein Windei. Dieses ist vermutlich von Hulda.

 

 

Unter einem Windei versteht man ein Ei, das ohne Kalkschale gelegt wird, und daher nur von der dünnen Schalenhaut umgeben ist. Es fühlt sich an wie rauhes sehr dünnes Leder. Man dachte früher, dass diese Eier durch den Wind, beziehungsweise den Atem eines Gottes befruchtet worden waren. In der Regel deutet häufiges Auftreten von Windeiern auf Kalkmangel hin und kann mit der Gabe von gebrochenen Muschelschalen, zerkleinerten Eierschalen, Gritt oder einer Calcium-Lösung für Hühner behoben werden. In einigen Fällen kann auch eine Infektion der Eileiter vorliegen, dabei ist auch ein schlechter Allgemeinzustand der Hühner zu beobachten.

Wikipedia - Windei

 

 

 

 

Und ein bisschen Blödsinn muss auch manchmal sein  :)

 

Gemeinschaftswerk - Ostern 2013

   

 

 

 

 

 

 

Top

Alle Rechtschreibfehler sind urheberrechtlich geschützt ...... und Kommata sind per se doof